Von der traktierten Tastatur

09.10.2010 Glühte früher der Stift, wird heute die Tastatur traktiert. Auch wird es in den kommenden Monaten neuen Lesestoff geben. Allerdings ist hier noch etwas Geduld gefragt. Bei einer nächsten Lesung aus dem "Tagebuch des Depressiven" allerdings wird es schon einmal ein paar Auszüge aus dem Nachfolgebuch "Ich mach mir Angst" geben. Es wird wieder rabenschwarz, nachdenklich und dennoch erheiternd. Ebenso entsteht ein weiteres kleines Aphorismenbuch, wieder mit Sprüchen nicht für Jede, nicht für Jeden und nicht für jeden Tag. Sprüche aus dem Buch "Meine letzten Worte: Macht es besser!" und dem folgenden Buch werden nun schon einen kleinen Einakter ergeben. Aneinandergereihte Sprüche werden zum Theater. Erstmals zu erleben am 14.10.2010 in der Heilig-Kreuz-Kirche (siehe Termine). 

Das Fotografieren geht weiter

09.10.2010 Derzeit entstehen zwei Fotogeschichten auf dem Papier, in der Kamera und entsprechenden Lokalitäten. "Edgars_www." erzählt heute, was gestern anders war und trotzdem so wie heute ist. Die Betrachter werden sich Fragen stellen; ich denke: ganz persönliche. Die Fotos entstehen in einem Haus, welches 1974 verlassen wurde. Die zweite Fotogeschichte wird den Titel "Edgars Waende" tragen, den Blick auf das Vergängliche, sich ändernde richten, wird die Wende anhand von Wänden näher beleuchten. Man wird, im wahrstens Sinne des Wortes, sehen! Bleiben Sie gespannt.

Edgars_Mensch.Tür.Leere.

09.10.2010 Alles fing mit meiner Liebe zum Baltikum, speziell zu Lettland, an. Dann kam das Gedicht "Mensch.Tür.Leere." des lettischen Juden & Kommunisten Anatols Imermanis (*1914/+1998) dazu, letztlich meine Idee, daraus eine Fotogeschichte zu entwickeln. Diese ist nun fertig, wird noch im Oktober 2010 der Öffentlichkeit präsentiert, wird danach auf Reisen gehen. Die Fotogeschichte "Edgars_Mensch.Tür.Leere." dreht sich um die Kernaussage des Gedichtes: "Wer mich mit sich berreichert, bereichert sich durch mich!" Ein Aufruf zur mitmenschlichen Begegnung, dem ich mich nur anschließen kann! 

Die "Helfe-Elfe Magda" ist da!

09.10.2010 Endlich ist sie da, die Helfe-Elfe Magda, und zwar in einem von Juliane "Spinat Jane" Kuhnt durchgängig bebilderten Kinderbuch und einem Hörbuch, welches mit dem Elfe-Kollektiv im spi-Studio Leipzig hergestellt wurde. Lesen, Vorlesen und Lauschen ... alles für Junge und Alte, vor allem für gemeinsame Momente. Lassen auch Sie sich von der Geschichte um einen schussligen Leuchtturmwärter verzaubern. (Mehr unter Geschriebenes!)

Musikalischer Leckerbissen!

01.03.2010

Wer auf meine Homepage kommt, der wird musikalisch empfangen. Zu hören ist das Lied „Ein Tag II“ der Band ZEITSPRUNG. Der Text stammt aus meiner Feder und ist im „Tagebuch eines Depressiven“ nachzulesen, die Komposition und das Arrangement von ZEITSPRUNG (Ivo Spacek). Der Titel wurde in den SPI-Studios Leipzig produziert. Damit allen Besucher/innen meiner Homepage ein HERZLICHES WILLKOMMEN!

Treffer 46 bis 50 von 50
<< Erste < Vorherige 16-20 21-25 26-30 31-35 36-40 41-45 46-50 Nächste > Letzte >>